Cómo abrir una cuenta bancaria en el Reino Unido

Wie eröffne ich ein Bankkonto in Großbritannien?

Wenn du gerade erst nach Großbritannien umgezogen bist, musst du ein Bankkonto eröffnen, um Geld entgegennehmen, sparen, einzahlen und überweisen zu können. Erfahre alles, was du über die Einrichtung eines Bankkontos in Großbritannien wissen musst, einschließlich der Dokumente, die du vor deiner Bewerbung haben sollten.

Banken im Vereinigten Königreich

Mit über 300 Bankinstituten verfügt Großbritannien über einige der ältesten Markennamen in der Welt des Bankwesens, wie die Royal Bank of Scotland (RBS). Dann gibt es noch die “großen Vier” Barclays, Lloyds, HBSC und NatWest. Zusammengenommen haben die “Big Four” die meisten Filialen, Mitarbeiter und Kunden im Vereinigten Königreich.

Daneben gibt es aber auch andere Banken aller Größen, wie Halifax, Santander und The Co-operative Bank. Zusätzlich zu diesen Großbanken bieten mehrere Nur-Anwender- und Supermarkt-Bankunternehmen Einzelpersonen, Studenten und Geschäftskunden ausgezeichnete Bankdienstleistungen an.

Neu im Vereinigten Königreich? Brauchst du eine schnelle Möglichkeit, Geld ins Ausland zu schicken? Wenn du dich heute bei Azimo anmeldest, erhältst du zwei gebührenfreie Überweisungen zu günstigen Konditionen. Schau auf der Preisvergleichsseite von Azimo, um zu sehen, wie viel du im Vergleich zu Banken und anderen Anbietern sparen kannst.

Arten von Bankkonten im Vereinigten Königreich

Bankkonten im Vereinigten Königreich fallen in der Regel unter eine der folgenden Hauptkategorien:

  • Einfache Konten.
  • Gemeinsame Konten.
  • Girokonten.
  • Sparkonten.
  • Geschäftskonten.
  • Studentenkonten.

Jede Kontoart bietet unterschiedliche Funktionen und Dienstleistungen, um deinen finanziellen Bedürfnissen oder deiner Situation gerecht zu werden. Ein Basiskonto könnte zum Beispiel perfekt sein, wenn du gerade erst in Großbritannien angekommen sind und eine einwandfreie Schufaauskunft hast. Geschäftskonten sind ideal, wenn du Zahlungen aufgibst, spezielle Kreditzinsen erhälst und deine geschäftlichen und persönlichen Mittel voneinander trennen möchtest.

So richtest du persönlich ein Bankkonto ein

Um ein Konto bei einer Bankfiliale zu eröffnen, musst du möglicherweise die Filiale aufsuchen, um einen Termin zu vereinbaren. Wenn du riesiges Glück und die richtigen Dokumente parat hast, kannst du vielleicht noch am selben Tag ein Konto eröffnen.

In jedem Fall musst du einen Identitätsnachweis und mindestens einen Adressnachweis auf einer aktuellen Rechnung oder einem Kontoauszug mitbringen. Jede Bank mag deine eigenen Anforderungen haben, diese Unterlagen benötigst du aber auf jeden Fall:

  • Ein Reisepass.
  • Ein Führerschein.
  • Ein EU-Ausweis.
  • Eine Nationalversicherungsnummer.
  • Eine Rechnung eines Versorgungsunternehmens.
  • Eine Telefonrechnung
  • Eine Gemeindesteuer-Rechnung
  • Eine Hypothekenabrechnung
  • Einen Mietvertrag.

Um Verzögerungen zu vermeiden nimm so viele Formen der Identifikation wie möglich mit. Wenn du neu im Vereinigten Königreich bist und keines der oben genannten Dokumente besitzt, kannst du stattdessen möglicherweise einen Universitäts- oder Arbeitgeberbrief mitbringen. Möglicherweise musst du auch zusätzliche Details wie deine Telefonnummer und E-Mail-Adresse angeben.

Wie du online ein Bankkonto eröffnest

Fortschritte in der Verschlüsselungstechnologie ermöglichen es, dass mehr Banken dir jetzt die Möglichkeit bieten, ein Konto online zu eröffnen. Natürlich bedeutet dies auch, dass du deine Dokumente sicher und geschützt online einreichen kannst.

Auch wenn das Verfahren zur Online-Beantragung eines Kontos von Bank zu Bank unterschiedlich sein wird, solltest sicherstellen, dass deine Dokumente gültig und lesbar sind. Die Dokumente, die du für die Online-Eröffnung eines Bankkontos benötigen, sind ein Original oder eine Kopie davon:

  • Einem Reisepass.
  • Einem Führerschein.
  • Ein EU-Ausweis.
  • Eine Nationalversicherungsnummer.
  • Eine Rechnung eines Versorgungsunternehmens.
  • Eine Telefonrechnung.
  • Eine Gemeindesteuer-Rechnung.
  • Eine Hypothekenabrechnung.
  • Ein Mietvertrag.

Möglicherweise musst du bei der Einrichtung deines Online-Kontos auch eine elektronische Ersteinzahlung vornehmen. Eine elektronische Einzahlung bedeutet, dass du auf dein neues Konto Geld von einem bestehenden Konto oder einer alternativen Quelle wie PayPal einzahlen musst.

So eröffnest du ein Bankkonto nur für Anwendungen

In den letzten Jahren ist die Zahl der reinen App-only- oder Internetbanken enorm angestiegen. Auch als digitale Banken bekannt, haben die App-Banken keine Dependancen, was bedeutet, dass du dein Konto online verwalten musst. In Großbritannien sind die wichtigsten App-only-Banken Tandem, Starling Bank, Monese, Monzo und Revolut.

Die Vorteile eines App-only-Bankkontos liegen darin, dass du einfach zu eröffnen sind und nicht so viel Papierkram erfordern wie herkömmliche Banken. In einigen Fällen können du sogar ein  App-only-Konto ohne Nachweis der Adresse eröffnen.

Kannst du ein Bankkonto ohne Adressnachweis eröffnen?

Ja – aber das hängt von der Wahl der Bank ab.

Bei älteren Bankinstituten benötigst du mindestens einen Adressnachweis, um ein Konto zu eröffnen. Wenn du jedoch weder über eine ständige Adresse noch einen Nachweis dafür verfügst, könnte die Eröffnung eines Kontos bei einer digitalen Bank die beste Option sein.

Bei digitalen Banken musst du eine Adresse im Vereinigten Königreich angeben, aber in der Regel musst du keine Dokumente zum Nachweis der Adresse vorlegen. Denke dran, dass du ein Bankkonto ohne Adressnachweis nur dann eröffnen kannst, wenn du einen Identitätsnachweis wie einen Reisepass oder Führerschein hast.

Wie alt musst du sein, um ein Bankkonto im Vereinigten Königreich zu eröffnen?

Die meisten traditionellen britischen Banken verlangen, dass du über 18 Jahre alt bist, obwohl einige neuere Unternehmen Anträge von Personen ab 16 Jahren akzeptieren. Um ein Konto zu eröffnen, verlangen viele Banken, dass du im Vereinigten Königreich ansässig bist, aber das ist nicht immer der Fall.

Können du vom Ausland aus ein britisches Bankkonto eröffnen?

Ja, wenn du kurz davor bist, nach Großbritannien umzuziehen, erlauben dir bestimmte Banken die Eröffnung eines Kontos aus dem Ausland. Das liegt daran, dass deine Bank zu Hause möglicherweise eine Korrespondenzbankbeziehung mit einer Bank im Vereinigten Königreich unterhält. Eine Korrespondenzbank ist ein autoridurtes Finanzinstitut, das Dienstleistungen im Namen eines anderen Finanzinstituts erbringt.

Einige Banken im Vereinigten Königreich, wie HSBC und Santander, sind internationale Banken, die auf mehreren Kontinenten tätig sind. Wenn du bereits ein Konto bei einer internationalen Bank hast, ist die Eröffnung eines Kontos im Vereinigten Königreich einfacher. 

Auch wenn die Eröffnung eines Bankkontos aus dem Ausland für dich in Frage kommen könnte, sind diese oft mit zusätzlichen Anforderungen verbunden, wie z.B:

  • Eine hohe Anfangseinlage.
  • Eine monatliche Mindesteinzahlung.
  • Eine monatliche Aufrechterhaltungsgebühr.

Bester Tipp:

Wenn du von außerhalb der Europäischen Union (EU), des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) oder der Schweiz kommst, benötigst du unter Umständen ein Visum oder eine Aufenthaltsgenehmigung.

Wie lange dauert es, ein Bankkonto im Vereinigten Königreich zu eröffnen?

Du kannst sofort ein Bankkonto im Vereinigten Königreich eröffnen, oder es kann bis zu 10 Arbeitstage dauern. Es hängt nur von der Bank ab und wie du den Antrag stellst.

Wenn du an einem Termin in einer Filiale teilnimmst, ist es für die Bank einfacher, deine Identität zu bestätigen und deine Angaben zu bearbeiten. Vorausgesetzt, du verfügst über die richtigen Dokumente, kannst du noch am selben Tag ein Konto eröffnen.

Die Online-Bewerbungszeiten sind variabel, da die Banken unter Umständen mehr Zeit benötigen, um die im Internet eingereichten Dokumente zu überprüfen.

Während die Herausforderer- und App-only-Banken innerhalb von Minuten ein Konto einrichten lassen, können ältere Bankinstitute wie HSBC und Lloyds TSB zusätzliche Prüfungen verlangen, bevor sie deine Online-Bewerbung genehmigen.

Welches ist das beste Bankkonto, wenn du neu in Großbritannien bist?

Das hängt von den Dienstleistungen und Funktionen ab, die du benötigst. Wenn du gerade erst aus dem Ausland eingetroffen bist, solltest du vielleicht mit einem Girokonto beginnen. Mit einem Girokonto, das international als Transaktions- oder Girokonto bekannt ist, kannst du Geld im Ausland oder im Inland einzahlen, empfangen, abheben und überweisen. Bevor du ein Konto im Vereinigten Königreich eröffnest, wirf einen Blick auf Azimos Liste der Dinge, die du bei der Wahl eines Bankkontos beachten sollten:

  • Wie hoch ist die anfängliche Mindesteinzahlung?

Es variiert von einer Bank zur anderen, aber manchmal ist es gar nicht erforderlich, ein Konto zu eröffnen.

  • Gibt es eine monatliche Mindesteinzahlung?

Einige Banken verlangen, dass du jeden Monat einen bestimmten Betrag einzahlst, um das Konto offen zu halten.

  • Gibt es einen Mindestsaldo?

Einige Banken lassen du nicht unter einen bestimmten Geldbetrag auf deinem Konto gehen. Wenn du dies tun, kann eine Gebühr anfallen.

  • Gibt es Überziehungsgebühren?

Wenn du irrtümlich oder fälschlicherweise mehr als deinen Kontostand abheben wollest, kann eine Gebühr anfallen. Prüfe, wie hoch die Kosten sind und ob du dir diese in einem Notfall leisten kannst.

  • Gibt es eine monatliche Servicegebühr?

Einige Banken erheben eine monatliche Gebühr für die Führung deines Kontos. Monatliche Gebühren fallen in der Regel bei Konten mit einem breiteren Leistungsspektrum an.

  • Verfügt die Bank über hoch bewertete Online-Banking und mobile Anwendungen?

Wenn du gerne unterwegs Bankgeschäfte erledigst, wähle eine Bank mit einer sicheren und benutzerfreundlichen App und Website.

  • Hat die Bank ein monatliches Transaktionslimit festgelegt?

Manchmal legen die Banken eine Obergrenze dafür fest, wie viele Überweisungen oder Abhebungen du pro Monat tätigen kannst.

  • Kannst du günstige ins Ausland überweisen?

Wenn du regelmäßig Geld an Verwandte im Ausland überweisen musst, prüfe, ob diese Funktion verfügbar ist und welche Kosten dir entstehen.

Sie sind vielleicht die beste Möglichkeit, Bargeld aufzubewahren, aber meide Banken, wenn es darum geht, Geld ins Ausland zu schicken. Lade die App auf iOS oder Android herunter und fange an, Geld an Angehörige weltweit zu überweisen. Melde dich noch heute an und erhalte deine ersten beiden Überweisungen gebührenfrei und zu hervorragenden Wechselkursen.