Muslimische Männer umarmen sich

Der islamische Feiertagskalender

Im Gegensatz zum Christentum hat der Islam keine festen Daten für seine religiösen Feiertage. Das liegt daran, dass der Islam dem Mondkalender folgt, sodass sich seine Feiertage jedes Jahr ändern. Lerne die wichtigen religiösen Feste des Islam und ihre Bedeutung für fast zwei Milliarden Muslime auf der ganzen Welt kennen.

Ramadan – der muslimische Fastenmonat

Ramadan ist eine religiöse Festzeit die den Monat feiert, in dem der Koran erstmals dem Propheten Mohammed offenbart wurde.

Im Islam ist Ramadan der heiligste Monat des Jahres, an dem Muslime ihren Glauben und ihre Hingabe zu Allah bekräftigen. Durch die Teilnahme am Ramadan wollen Muslime spirituell wachsen und stärkere Beziehungen zu ihrem Schöpfer aufbauen.

Während des Ramadan fasten die meisten Muslime von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang, wobei die letzten zehn Tage den Gebetsnächten vorbehalten sind.

Datum 2021: 12. April bis 12. Mai

Möchtest du mehr über Ramadan erfahren? Dann lies den Azimo-Führer zum islamischen heiligen Monat Ramadan.

Eid ul-Fitr – Das Ende des Ramadan

Muslime feiern das Ende des Ramadan mit einem Fest namens Eid al-Fitr (oder Eid ul-Fitr), was “Fest des Fastenbrechens” bedeutet. Eid al-Fitr beginnt in der Regel mit Gebeten, gefolgt von einem großen Fest für später am Abend.

Neben dem Essen ist das Ende des Ramadan Anlass, gegenüber allen Wohlwollen zu zeigen, die Sie treffen und damit eine der fünf Säulen des Islam erfüllen.

Während das Geben als Nächstenliebe (zakat) zu allen Zeiten ermutigt wird, während Eid ist es bekannt als Zakat al-Fitr, was am Ende des Ramadan gemacht wird. Es wird jedoch empfohlen, dies während des Ramadan durchzuführen, damit auch Bedürftige an der Feier von Eid al-Fitr teilnehmen können.

Datum im Jahr 2021: 13. Mai

Wusstest du schon? Die fünf Säulen des Islam sind das Glaubensbekenntnis (shahada), Gebet (salat), Almosen (zakat), Fasten (sawm) und die Pilgerfahrt nach Mekka (hajj).

Möchtest du rechtzeitig zu Eid al-Fitr Geld an Verwandte senden? Erhalte zwei gebührenfreie Überweisungen, wenn du dich bei Azimo registrierst.

Eid ul-Adha – Opferfest

Eid ul-Adha - Opferfest

Das “Opferfest” ist ein viertägiger Feiertag, der das Opfer des Propheten Ibrahim kennzeichnet.

Laut Koran, forderte Allah den Propheten Ibrahim auf, seinen Sohn, Ismail zu opfern. Im letzten Moment ersetzte Allah Ismail durch einen Widder, und seinerstatt wurde das Tier geschlachtet.

Muslime feiern die Verehrung des Propheten Ibrahim zu Allah mit Gebeten in der Moschee gefolgt von einem Abendfest. Allahs Befehl war eine Prüfung der Bereitschaft und Verpflichtung des Propheten Ibrahim, dem Befehl seines Herrn ohne Frage zu befolgen.

Eid ul-Adha fällt auch zusammen mit dem feierlichen Ende der Hadsch und ergänzt weitere Bedeutung für Anhänger des islamischen Glaubens.

Datum im Jahr 2021: 19. Juli bis 23. Juli

Al-Hidschra – Islamisches Neujahr

Al-Hidschra gedenkt Mohammeds Reise von Mekka nach Medina in Saudi-Arabien, sieht aber keine aufwändigen Feierlichkeiten vor. Stattdessen begehen die meisten Muslime den Tag, indem sie an das kommende Jahr denken.

Das islamische Neujahr ist jedoch in den meisten islamischen Ländern ein Feiertag.In Ländern wie Indien und Pakistan werden Muslime den Feiertag feiern, indem sie die Gebetszeiten ihrer Moscheen besuchen und Zeit mit der Familie verbringen. Während der Schwerpunkt von Al-Hijra auf Reflexion liegt, tauschen heutzutage einige Muslime Grußkarten oder Geschenke aus, um den Feiertag zu feiern.

Datum 2021: 10. August

Milad-Un-Nabi – Geburtstag des Propheten

Milad-Un-Nabi gedenkt des Geburtstags des Propheten Mohammed und wird auf verschiedene Weise in der islamischen Welt begangen. Während einige Muslime Milad-Un-Nabi als feierliches Ereignis sehen, sehen andere die Feier der Geburtstage als widersprüchlich zum islamischen Recht.

In Ländern, die keine großen Straßenfeiern feiern, ist es üblicher, Milad-Un-Nabi zu begehen, indem man an oder um diesen Tag Lebensmittel und andere Güter für wohltätige Zwecke spendet.

Während Milad-Un-Nabi konzentrieren sich Moscheedienste und Lehren auf Ereignisse, die sich im Leben des Propheten Muhammed ereigneten. Low-Key-Feiern sind weit verbreitet in “nicht-muslimischen” Nationen wie den Vereinigten Staaten, Großbritannien, Kanada und Australien.

Laut islamischer Folklore soll Mohammed an einem Montag geboren worden sein. Als Folge davon sehen einige Muslime das Fasten während der Tagesstunden montags als alternative Möglichkeit, seinen Geburtstag zu feiern.

Datum im Jahr 2021: 18. Oktober

Erhalte zwei gebührenfreie Auslandsüberweisungen. Darüber hinaus, erhälst du einen besonderen Wechselkurs auf deine ersten Überweisung, wenn du dich heute bei Azimo anmeldest. Lade dir die Azimo-App auf iOS oder Android herunter, um loszulegen.