How to make business payments to China

die vollständige Anleitung chinesische Geschäftspartner zu bezahlen

Wie bezahlt man am besten Zulieferer und Vertragspartner für ihre Arbeit wenn sie in China sitzen? In diesem Artikel setzen wir uns mit den üblichen Möglichkeiten für geschäftliche Zahlungen nach China auseinander und reden über das für und wider.

Bezahlung der chinesischen Zulieferer mit Azimo Business

Wenn du dich fragst “Wie soll ich Importe aus China bezahlen?”, solltest Du darüber nachdenken Azimo Business zu benutzen. Es ist einer der schnellsten, günstigsten und besten Wege Zulieferer aus China zu bezahlen. 

Wenn du Heimatüberweisungen zur Familie in China mit Azimo machst, weißt du bereits, dass wir sichere Überweisungen nach Südostasien noch am selben Tag anbieten.

Azimo Business nutzt dieselbe Lichtgeschwindigkeits-Technologie und ist dabei bis zu 90% günstiger als die Bank oder Paypal. Wie viel du einsparst, kannst du in der Vergleichstabelle überprüfen.

Das Konto wird von erstklassiger Betrugsschutz- und Verschlüsselungstechnologie geschützt. Bei etwaigen Fragen oder Hilfe zum Abschluss einer Überweisung, wendest du dich vertrauensvoll an deinen Kundenberater.

Innerhalb weniger Minuten ist man bei Azimo Business registriert und die ersten fünf Überweisungen sind gebührenfrei.

Wie man ein Akkreditiv bekommt

Akkreditive, Letters of Credit(LCs) sind Schuldscheine, die von einer Bank im Namen Ihres Unternehmens ausgestellt werden. Die Bank schreibt Ihrem Lieferanten einen Brief, in dem sie ihm mitteilt, dass sie einspringen im Falle deiner Zahlungsunfähigkeit aus welchen Gründen auch immer.

Es gibt zwar modernere Formen von Geschäftszahlungen nach China, aber es ist eine gute Idee, sich mit LCs vertraut zu machen, da einige Unternehmen auf LCs bei Geschäften auf solche bestehen. 

Das liegt daran, dass LCs als Sicherheitsnetz für den Lieferanten dienen, falls Sie nicht zahlen. Und angesichts der hohen anfallenden Gebühren  für LCs von der Bank, geben sie dem Verkäufer die Gewissheit, dass Sie ein seriöses Unternehmen sind. 

Für Einzelpersonen und Start-ups sind LCs möglicherweise nicht die ideale Wahl, um Ihren chinesischen Lieferanten zu bezahlen. Zunächst einmal ist sie am besten für große Aufträge geeignet, und außerdem kann es ein langwieriger Prozess sein, einen schriftlichen Auftrag zu erhalten.

Barzahlung von chinesischen Zulieferern

Barzahlung bei Warenimport klingt zunächst mal überraschend 2020, besonders im Fall eines für digitale Zahlungen offenen Landes wie China, aber Barzahlung ist bei Geschäften in China durchaus noch üblich.

Trotz alledem bieten Barzahlung und keinen großartigen Schutz sollte irgendwas schief laufen.

Es kann allerdings auch ziemlich teuer werden, besonders wegen der unvermeidlichen Wechselkursaufschläge.

Depotzahlung nach China

obwohl die POS eine beliebte Zahlungsmethode innerhalb Chinas sind, verweigern viele Zulieferer dies im Falle vom internationalen Geschäftsverkehr.

Treuhänder arbeiten als Zwischenmann, der dein Geld für Güter und Dienstleistungen erhält.

Treuhänder bieten optimalen Schutz für dich und den Zulieferer, denn der Treuhänder bezahlt erst im Falle erbrachter Güter und Leistungen.

mit einer Beschaffungsagentur arbeiten

Beschaffungsagentur sind einer Treuhand sehr ähnlich. Eine Beschaffungsagentur empfiehlt sich besonders bei einem neuen Zulieferer. anstelle einer Direktzahlung unternehmen kannst du eine in China ansässige Beschaffungsagentur bezahlen.

Gegen eine Gebühr wird eine gute Beschaffungsagentur den Zulieferer auf Qualität und Standard überprüfen und wird die Transaktion erst bei Zufriedenheit freigeben.

Beschaffungsagentur sind sehr teuer aber sie können das Risiko betrogen zu werden abpuffern. Sie haben stellvertretend für dich vor Ort in China Augen und Ohren offen im Sinne der Sorgfaltspflicht dir gegenüber.

Andererseits können Beschaffungsagenturen den Preis für erwünschte Waren und Dienstleistungen niedrig halten, weil die Zulieferer den Agenturen niedrigere Preise in chinesischen Renminbi anbieten. 

Chinesische Unternehmen sind glücklich über Geschäfte in Renminbi, weil sie damit dem Risiko unvorhersehbarer Kursschwankungen mitgehen.

Banküberweisungen nach China

Auch als telegrafische oder Kabel-Überweisung bekannt, ist es ein sehr üblicher Weg für geschäftliche Überweisungen nach China.

Nicht nur, dass Unternehmen in China mit Bankzahlungen vertraut sind, Banküberweisungen gelten als probat, wenn es darum geht, Gelder nach China zu schicken. 

Da die meisten telegrafischen Überweisungen in der Regel von einer Bank zur anderen erfolgen, kann so die Bezahlung mit Sende- und Empfangsgebühren, hohen SWIFT-Bankgebühren und dem Umgang mit ungünstigen Devisenaufschlägen verbunden sein. 

Ein weiterer Nachteil der Auslandsbanküberweisung ist der übliche chinesische Usus einer Vorauszahlung von 30%. 

Das bedeutet, dass Sie zwei Arten von Gebühren zahlen müssen. Eine, wenn Sie die Einzahlung tätigen, und eine weitere, wenn Sie den Rest des Guthabens später überweisen.

Zahlungen nach China über Hongkong

solltest du regelmäßig Geschäfte mit chinesischen Unternehmen machen solltest du dir eine Bankkontoeröffnung in Hongkong überlegen.

Da viele chinesische Zulieferer sowieso Konten in Hongkong haben, wäre ebenfalls eins für dich ökonomisch sinnvoll.

Das liegt daran, dass alle Geldtransfers (in der Regel in US-Dollar) von Ihnen zu Ihrem Lieferanten als örtliche Überweisung gelten, wodurch die Kosten für Auslandsüberweisung und Devisenaufschläge vermieden werden.

PayPal zur Bezahlung chinesischer Lieferanten

Wenn Sie nach einer Möglichkeit für kleine sofort Zahlungen suchen, wäre PayPal eine Überlegung wert. PayPal als mobile Anwendung ist gut für erste Zahlungen mit geringen Beträgen an potenzielle Lieferanten und gleichzeitigem Ausbau der Geschäftsbeziehung. 

Während PayPal für Sie als Verkäufer einfach und bequem ist werden Unternehmen in China oft mit hohen Gebühren für den Empfang der Gelder belastet. 

Hinzu kommt, dass während der Überweisung von PayPal auf ein chinesisches Bankkonto die dritte Zahlungsdienste Dritter involviert sind. 

Zu den weiteren Nachteilen von PayPal gehören die Belastung eines Prozentsatzes Ihrer Überweisung und die Verwendung eines eigenen Wechselkurs-Aufschlags. Azimo Business ist bis zu 90% billiger als Paypal, dank unserer ausgezeichneten Wechselkurse und der niedrigen, transparenten Gebühr.

Geschäftliche Zahlung nach China per Kreditkarte

Denk an den berühmten Werbespruch „… Für alles andere Mastercard” und „die Zukunft spricht Visa”, dabei solltest du in Wirklichkeit vermeiden, Zulieferer mit Kreditkarte zu bezahlen. Denn die meisten chinesischen Unternehmen sind auf Kartenzahlung nicht wirklich erpicht. Kartenzahlung verursacht zusätzliche Kosten für den Zulieferer, die er an dich weitergeben kann.

Überweisungen mit Western Union

Das Unternehmen Western Union besteht seit 1851, es ist der Ursprung aller Auslandsüberweisungen nach wie vor weltweit populär.

Mit seinen vergleichsweise hohen Gebühren ist Western Union für geschäftliche Zahlungen nach China nicht wirklich interessant. 

Tatsächlich ist Western Union generell einer der teuersten Möglichkeiten für Auslandsüberweisungen. Es ist bekannt für Notfall Zahlungen für Freunde, Familie und Bekannte.

Azimo Business ist der schnellste und günstigste Weg für geschäftliche Auslandsüberweisungen. Lege dein Konto innerhalb weniger Minuten an und bezahle Zulieferer und Angestellten in China. Die ersten fünf Überweisungen sind kostenlos bei einem hervorragenden Wechselkurs. Melde dich heute an für geschäftliche Online-Überweisungen.